Quinta da Plansel


Dorina Lindemann, eine bekannte deutsche Oenologin in Portugal, baut in ihrer Quinta da Plansel auf 75
Hektar ihre charakterstarken und eleganten Weine aus. Hier, in Montemor-o-Novo, in der Unterregion des
Alentejo Evora, herrscht ein einzigartiges Mikroklima, das optimale Voraussetzungen für prägnante Terroir
Weine bietet. Viel Sonne, wenig Regen und ein hohes Tag und Nacht Temperaturgefälle, sind die klimatischen
Vorraussetzungen für feine, aromastarke Trauben, die ausschliesslich ausgereift gelesen werden. Durch die
professionelle Arbeit im Weinberg und im Keller, viel Liebe zum Detail gelingen hier ganz besondere Weine
mit der Handschrift der Winemaker Dorina Lindemann und Carlos Ramos.


Portugal

Das kleine spannende Weinwunderland Portugal belegt mit einer Rebfläche von 240.000 ha weltweit den
sechsten Platz. Mit seinen 14 verschiedenen Weinbaugebieten und 29 Unterregionen spiegelt es eine
unglaubliche und einzigartige Vielfalt von Landschaftsbildern, Bodenstrukturen und Rebsorten wider. Auch die Inselgruppe der Azoren und Madeira sind Teil Portugals und hier wird ebenfalls Wein vinifiziert.

Phönizier, Römer und Griechen brachten vor über 2.000 Jahren die Reben und den Weinbau nach Portugal. Die Blüte des portugiesischen Weinbaus liegt aber erst im 18.Jahrhundert und in dieser Zeit (um 1756) wurde hier auch das erste offizielle Qualitätsweinanbaugebiet der Welt geschaffen das „Doc - Douro" Als eines der wärmsten europäischen Länder ist es vom Atlantik sowie auch von kontinentalen Einflüssen aus der östlichen Iberischen Halbinsel und -vor allem im Alentejogebiet- von hohen Tag- Nacht- Temperaturunterschieden geprägt.

Alentejo
Das DOC Qualitätsweinbaugebiet Alentejo liegt im Süden Portugals und wird im Westen durch den Atlantik, im Osten durch Spanien begrenzt. Es gehört zu der größten Region des Landes, obwohl nur fünf Prozent für den Weinbau genutzt werden. Im Zentrum dieser Region herrschen vor allem im Sommer mit ca. 35°C hohe Durchschnittstemperaturen vor. Die Böden variieren zwischen Granit, Schiefer und Kalk, was den Weinen ihre besondere Geschmacksvielfalt und Eigenständigkeit verleiht. Dieses sonnenverwöhnte Gebiet wurde in den
vergangenen Jahren immer mehr zum Herkunftsort von authentischen, fruchtigen und gleichzeitig eleganten
und modernen Weinen. Die Alentejo Weine schreiben seit vielen Jahren weltweit eine Erfolgsstory, die nicht zuletzt auf die große Vielfalt an autochthonen Rebsorten zurückzuführen ist.
Mit ungefähr 300 landestypischen Rebsorten belegt Portugal weltweit eine Sonderstellung.

 
 






Maisulan/ Rioja Alavesa
Maisulan ist eine kleine familiäre Bodega in Elvillar/ Rioja Alavesa.


Eva Fernandez Jalon und Louis Ruiz de Vinaspre haben dieses Projekt vor 8 Jahren ins Leben gerufen. Beide stammen aus ortsansässigen Winzerfamilien, und sind mit allem, was Wein keltern anbelangt, bestens vertraut – von klein auf.

Nach etlichen Jahren im damalig bestehenden Familienbetrieb arbeitend, mit Direkt - Weinverkauf an grössere, renommierte Bodegas, entschlossen sie sich eine eigene Marke zu produzieren und zu vertreiben: Maisulan.
Alle Maisulan Weine werden aus eigenen Trauben von eigenen Feldern produziert. Dies war/ist die Vorraussetzung Weine mit Persönlichkeit, Struktur, Terroir keltern zu können. Die Felder liegen in unterschiedlichen Höhenlagen, die Reben sind z.T. sehr alt, liegen verstreut in den Gemeinden Elvillar/ Yecora mit den für die Rioja Alavesa typischen Böden. Und sie werden nicht konventionell behandelt, der Betrieb ist in Umstellung. Das Land wird so wenig wie möglich bearbeitet. Unsere Weine sind chemisch nicht manipuliert.



Die Rioja Alavesa ist eine Region, prevelegiert für den Weinanbau. Zwischen dem Fluss Ebro und der Sierra Cantrabica, die die kalten Nordwinde abhält, mit eigenem Mikroklima ist sie die Heimat des Tempranillo. Kalkhaltiger Lehmboden, Hanglagen in meist südlicher Ausrichtung, mit Olivenhainen und Mandelbäumen gespickt. Kleine Felder, Wege und Strassen die alten Dörfer verbindend, mit prehistorischen Resten ( den Dolmen, z.b) bestimmen hier die Landschaft, das Leben und unsere Arbeit.

Nichts steht still auf dieser Welt, die kleine Region Rioja Alavesa und ihre Bewohner auch nicht. Viele von ihnen sind mit Weinanbau gross geworden, wenige jüngere versuchen heute – und sehr erfolgreich - Weine mit Terroir zu keltern. Sie haben das Wissen, das Land, die Technologie und den Ansporn, was sich in den vielen unterschiedlichen Weinen aus dieser Region ausdrückt.



Das ist unsere Umgebung, mit allem Guten, aber, natürlich auch mit all ihren Widersprüchlichkeiten. Von hier ist Maisulan





    
      





Das Weingut

Das Familienwappen können wir urkundlich bis ins Jahr 1610 zurückverfolgen. Seit dieser Zeit betreibt die Familie Weinbau. Heute leitet Bernhard Koch den Betrieb, gemeinsam mit seiner Frau Christine, die sich um Kundenberatung und Verkauf kümmert. Bereits in frühen Jahren musste Bernhard Koch praktisch das elterliche Gut übernehmen. Später sammelte er auf vielen Auslandsreisen in Weinanbaugebiete wertvolle Erfahrungen. Seit einer Reise in die Champagne 1982 gilt eine seiner Leidenschaften dem Sektmachen – und daraus eben entstand das langfristige, große Engagement für Sekte.



Liebe Weinfreunde,
willkommen zu den Weinen des Weinguts Bernhard Koch! Wir sind ein klassischer Pfälzer Familienbetrieb, bei dem die Hingabe zum Wein im Mittelpunkt steht. Neben dem Riesling wachsen auf rund 50 ha Rebfläche hauptsächlich Burgundersorten, allen voran Spätburgunder.
Vergleicht man die Pfalz mit anderen deutschen Weinanbaugebieten, dann sind wir hier im Schutze des Pfälzerwaldes von Klima,Witterung und Natur verwöhnt. Dazu hat uns der Rheingrabenbruch eine Bodenvielfalt beschert, die auf der ganzen Welt ihresgleichen sucht. Dieser Umstand macht sich in den verschiedenen Weintypen auf seine beste Weise bemerkbar. In viel aufwändiger Handarbeit versuchen wir Jahr für
Jahr den freien Lauf der Natur und des Wetters so zu begleiten, dass daraus immer wieder gesunde, ausgereifte Trauben entstehen, die wir dann in klare, ausdrucksvolle Weine formen können. Geringe Erträge bilden die Grundlage für gehaltvolles Lesegut. Hierzu reduzieren wir unsere Erntemengen bereits früh im Jahr, da unser Schwerpunkt eindeutig auf der Arbeit im Weinberg liegt. Im Keller lautet die Devise, den Wein nicht zu strapazieren, sondern zu begleiten und ihm die Möglichkeit zu geben, seinen eigenen Charakter zu entwickeln. Je nachWeintyp setzen wir auf den Einsatz von Edelstahltank, Barrique oder auch größerem Holzfass, um denWeinen das perfekte Umfeld zur Reifung zu bieten.
Beim Durchblättern unserer Weinliste finden Sie neben den traditionellen Rebsorten auch frische Spezialitäten für den Sommer. Lassen Sie sich auch von unseren prickelnden Schaumweinen auf gemütliche Stunden in der aufblühenden Natur einladen!
Doch nun wünschen wir Ihnen viel Freude mit unseren Weinen!
Es grüßt
Ihr Weingut Bernhard Koch











 

Das europäische Weinnetzwerk