Neueröffnung Stein und Wein® Panorama- Erlebnisweg

am Samstag, 28. April 2018 um 14:00 Uhr und Sonntag, 29. April 2018 ab 11:00 Uhr.
Bis zu 5 km Erlebniswanderung auf dem Rundkurs. Natur, Kunst, Weinbau und Erlebnis verbunden mit einem einmaligen Panorama.
Eintritt frei! Speisen und Getränke im Verlauf der Wegstrecke.

  

Samstag, 24. März 2018 um 16:00 Uhr beginnt das
Weinseminar von Dorina Lindemann auf der Galerie des Restaurant „Zum Winzerkeller“ 54341 Fell.

Anmeldung hier klicken!

Portugal
Das kleine spannende Weinwunderland Portugal belegt mit einer Rebfläche von 240.000 ha weltweit den sechsten Platz. Mit seinen 14 verschiedenen Weinbaugebieten und 29 Unterregionen spiegelt es eine unglaubliche und einzigartige Vielfalt von Landschaftsbildern, Bodenstrukturen und Rebsorten wider. Auch die Inselgruppe der Azoren und Madeira sind Teil Portugals und hier wird ebenfalls Wein vinifiziert.
Phönizier, Römer und Griechen brachten vor über 2.000 Jahren die Reben und den Weinbau nach Portugal. Die Blüte des portugiesischen Weinbaus liegt aber erst im 18.Jahrhundert und in dieser Zeit (um 1756) wurde hier auch das erste offizielle Qualitätsweinanbaugebiet der Welt geschaffen das „Doc - Douro".
Als eines der wärmsten europäischen Länder ist es vom Atlantik sowie auch von kontinentalen Einflüssen aus der östlichen Iberischen Halbinsel und -vor allem im Alentejogebiet- von hohen Tag-Nacht- Temperaturunterschieden geprägt.

Alentejo
Das DOC Qualitätsweinbaugebiet Alentejo liegt im Süden Portugals und wird im Westen durch den Atlantik, im Osten durch Spanien begrenzt. Es gehört zu der größten Region des Landes, obwohl nur fünf Prozent für den Weinbau genutzt werden. Im Zentrum dieser Region herrschen vor allem im Sommer mit ca. 35°C hohe Durchschnittstemperaturen vor. Die Böden variieren zwischen Granit, Schiefer und Kalk, was den Weinen ihre besondere Geschmacksvielfalt und Eigenständigkeit verleiht. Dieses sonnenverwöhnte Gebiet wurde in den vergangenen Jahren immer mehr zum Herkunftsort von authentischen, fruchtigen und gleichzeitig eleganten und modernen Weinen. Die Alentejo Weine schreiben seit vielen Jahren weltweit eine Erfolgsstory, die nicht zuletzt auf die große Vielfalt an autochthonen Rebsorten zurückzuführen ist. Mit ungefähr 300 landestypischen Rebsorten belegt Portugal weltweit eine Sonderstellung.

Quinta da Plansel
Dorina Lindemann, eine bekannte deutsche Oenologin in Portugal, baut in ihrer Quinta da Plansel auf 75 Hektar ihre charakterstarken und eleganten Weine aus.
Hier, in Montemor-o-Novo, in der Unterregion des Alentejo Evora, herrscht ein einzigartiges Mikroklima, das optimale Voraussetzungen für prägnante Terroir Weine bietet. Viel Sonne, wenig Regen und ein hohes Tag und Nacht Temperaturgefälle, sind die klimatischen Vorraus- setzungen für feine, aromastarke Trauben, die ausschliesslich ausgereift gelesen werden. Durch die professionelle Arbeit im Weinberg und im Keller, viel Liebe zum Detail gelingen hier ganz besondere Weine mit der Handschrift der Winemaker Dorina Lindemann und Carlos Ramos.


Dorina Lindemann und Carlos Ramos

Dorina Lindemann studierte bis 1993 in Geisenheim Weinbau und Oenologie und folgte dann direkt ihrem Vater nach Portugal. In Montemor-o-Novo gründete sie 1997 ihr eigenes Weingut, die Quinta da Plansel. Mit viel weiblichen Fingerspitzengefühl und Professionalität
produziert sie seitdem authentische Weine, die jedes Jahr internationale Auszeichnungen erhalten. Das tief verankerte Bewußtsein für autochthone Rebsorten prägt die Philosophie der Quinta da Plansel, wobei sie sich auf die portugiesische Rebsorte Touriga Nacional spezialisiert hat. Im Jahr 2012 konnte mit Karl Heinz Stock ein Partner gewonnen werden, der mit seinem Know How im Management- und Marketing Bereich ein Garant dafür ist, dass auch in Zukunft in "Quinta da Plansel" und in seinem eigenen Weingut "Quinta dos Vales" an der Algarve hochwertigste Weine erzeugt warden.

Ihr langjähriger Kellermeister Carlos Ramos schloss sein Studium als Landwirtschaftsingeneur an der Universität in Evora ab, wo er neben dem Studium bereits bei Jorge Böhm ein Praktikum in der Viveiros Plansel absolvierte.
Dort befasste er sich erstmals mit der Anerkennung neuer Rebsorten auf der Grundlage önologischer Studien. Heute ist er mit Dorina verantwortlicher Oenologe der Quinta da Plansel.


Fahrt zum Maacher Waimoart am Freitag 06. April 2018, 17:30 Uhr ab Winzerkeller Fell. Fahrtkosten 25,- € pro Person

Rückfahrt nach Fell um 21:15 Uhr

Jetzt hier anmelden!

Feller Pfingstweintage

vom 19. bis 21. Mai 2018 finden wieder die Feller Pfingstweintage statt. Die Winzer empfangen die Gäste in ihren Weingüten um gemeinsam zu feiern und die köstlichen Weine zu probieren. Winzertypische Speisen und die Weine des neuen Jahrgangs 2017 werden serviert. Musik und Unterhaltung, da lohnt es sich hinzugehen.

 

Feller Markt und Weinfest                                  

vom 14. bis 17. Sptember 2018 gibt es wieder 4 tolle Tage im großen Festzelt in Fell. Hier treffen sich Jung und Alt und viele Gäste aus ganz Deutschland und den Nachbarländern besuchen das große Traditionsfest in dem Wein- und Schieferort Fell. Der Feller Markt gilt als eines der ältesten und größten Marktfeste der Region. Seinen Ursprung hat er in einem mittelalterlichen Vieh- und Bauernmarkt, bei dem die Bauern aus Fell und der Region ihr Vieh und andere landwirtschaftliche Produkte - allem voran auch schon Wein - zum Kauf anboten. Nach und nach siedelten sich dann um diesen Markt herum immer mehr Vergnügungsstände, so daß der Markt immer mehr den Volksfestcharakter annahm und die Besucher diesen Markt auch aus Gründen des Vergnügens und des gemeinsamen feierns aufsuchten. Ein tolles Programm mit Live Musik und ständig wechselnden Programmpunkten erwartet die Besucher auch in diesem Jahr.



Das europäische Weinnetzwerk